Reisen Selbermachen

Die Flugzeug Wundertüte I Wie Ihr Eure Kinder auf Reisen ohne Multimedia beschäftigt

28. Juli 2017

„Mamaaaa, wann sind wir da?“, Mamaaaa, mir ist langweilig!“, „Mamaaaa, kann ich Dein Handy haben?“….Wer von Euch kennt diese Sätze nicht? Wenn nicht, teilt mir bitte unbedingt Eure Geheimrezepte in den Kommentaren mit!

 

Wer mich kennt weiß, dass ich kein großer Freund von Multimedia in Verbindung mit meinen! Kindern bin. Natürlich kennen sie das Handy und Tablet, dürfen es gelegentlich auch haben, aber nie regelmäßig und nie besonders lange. Warum das bei uns so gut funktioniert? Das ist schon ein eigener Beitrag wert, notiert!

 

Für mich gehört zu einer Reise auch die An- und Abreise dazu und nicht nur der eigentliche Aufenthalt. Sie sollen sehen, wo die Reise langgeht, wo man vorbeikommt und lernen nebenbei immer etwas. Natürlich ist es nicht immer leicht, sie bei Laune zu halten. Langeweile kommt irgendwann oder Streit mit Geschwistern. Meist packt man dann erst einmal seine Klassiker aus, die von Familie zu Familie unterschiedlich sein werden. Bei einer Autofahrt kann eine Rast zum Austoben auch immer Wunder wirken. Nur ist das nicht immer möglich und im Flugzeug und Zug schon gar nicht. Also habe ich mir etwas einfallen lassen und zeige es Euch hier, denn wir haben gerade den entspanntesten Flug aller Zeiten mit 3 Kindern hinter uns.

 

Die Flugzeug Wundertüte

Vorweg, sie ist auch wunderbar für längere Reisen mit dem Auto und dem Zug geeignet. Meine hier vorgestellte Wundertüte eignet sich auf jeden Fall für Kinder von 3 bis 10 Jahren. Gekostet hat sie nicht mehr als 10 Euro.

Flugzeug wundertet im Flugzeug Beschäftigung Kinder

 

Der Inhalt

Ich zeige Euch jetzt, was ich alles hineingetan habe. Natürlich ist alles austauschbar und Ihr kennt Eure Kindern am Besten. Bis auf die Bücher war alles identisch.

 

Flugzeug wundertet Inhalt Beschäftigung Kinder

 

  1. Ein besonderes Kaugummi. Kaugummi braucht man sowieso für Start und Landung. Ich habe mich für das CottonBubbleGum (*) von ChupaChups entschieden. Es gleicht Zuckerwatte und wird durch das Kauen zu Kaugummi. Die Tüte reicht locker für Start und Landung. Ich habe es nur als Großpackung gefunden, aber das recht günstig. Die restlichen Tüten habe ich mir für Kindergeburtstage zurückgelegt. Bei kleinen Kindern, welche noch kein Kaugummi kauen, könnt Ihr dafür einfach die kleinen Gummibärchentüten hineinlegen.
  2. Ein Geduldspiel (*). Ich habe mich für dieses simple und sehr niedliche von Goki entschieden. Kam besonders bei meiner Kleinsten sehr gut an, aber auch die anderen beiden haben damit gerne gespielt.
  3. Eine essbare Fädelkette. Natürlich hätte ich auch eine kaufen können, aber so waren sie eine Weile mit dem Fädeln beschäftigt und hinterher natürlich mit dem Essen. Verwendet habe ich dafür FroopLoops und ein ein 70cm Schnürsenkel (bekommt Ihr in fast jedem Supermarkt und Drogeriemarkt). Achtet nur darauf, dass sie rund sind und nicht flach. Das war ein großer Spaß für alle drei. Tipp: Feuchttücher im Handgepäck haben. Wenn alles abgeknabbert ist, kleben die Kinder etwas 😉 Wer das Kleben umgehen möchte kann auch bunte Strohhalme zum Fädeln zerschneiden.
  4. Zungentattoos (*). Gehen irgendwie auch immer. Da in meiner gekauften Packung 30 enthalten waren, habe ich sie aufgeteilt.
  5. Freche Freunde Rosinchen & Aprikose. Eine gesunde Knabberei.
  6. AntiStressRöhrchen (*). Die hatte ich schon vor längerer Zeit entdeckt, noch bevor es FidgetSpinner gab. Sie dienen der ruhigen Beschäftigung und Entspannung. Auch wenn sie ganz harmlos aussehen, man kann sich doch recht lange mit ihnen beschäftigen. Die Kugel verschieben, ploppen lassen, verdrehen, … Nach unserer Reise wandern sie direkt in meine Handtasche. Man kann sie einfach total gut nutzen um Wartezeiten zu überbrücken.
  7. Haribo Rollo. Falls das Kaugummi nicht schmeckt.
  8. MiniZauberwürfel. Den hatte ich bei ErnstigsFamily entdeckt. Ein Beschäftigungsklassiker im Kleinformat.

*AmazonPartnerlinks

Als „Tüte“ habe ich einen großen Umschlag genommen, die durchsichtigen Beutel habe ich für das Foto gewählt, Butterbrotbeutel oä sind ebenso geeignet.

Dazu gab es dann noch altersentsprechende Bücher. Ich habe mich für diese hier entschieden:

 

Flugzeug wundertet Bücher Beschäftigung Kinder

 

  1. Mein Mitmachspaß für unterwegs (*) für meine Mittlere, geeignet von 6 bis 8 Jahren.
  2. Wir fliegen in den Urlaub (*) für meine Kleine, geeignet von 3 bis 5 Jahren.
  3. Voll verboten, Mein verrückter Ferienblock für meine Große, geeignet von 9 bis 11 Jahren.

*AmazonPartnerlinks

Die Bücher haben mich alle 3 überzeugt und waren genau die richtige Wahl. Nr. 1 ist mit nicht zu viel Text und daher gerade für 1. und 2. Klässler super. Nr. 2 greift die Flugreise noch einmal als Geschichte sehr schön auf und die Kleinen können aktiv mitmachen durch das Kleben der Sticker an die richtigen Stellen. Nr. 3 ist einfach total witzig, schaut Euch mal die Vorschau bei Amazon an! Gerade für Kinder, die schon viele Rätselblöcke kennen ist dieser eine tolle Abwechslung.

 

Die Übergabe

 

Da habe ich schon etwas überlegt, wann der richtige Zeitpunkt ist. Zu Hause fand ich es zu früh und außerdem gemein, die Mädels so lange warten zu lassen. Also habe ich die Wundertüten kurz vor dem Boarding übergeben, öffnen durften sie sie dann direkt im Flugzeug, damit das Kaugummi auch noch rechtzeitig zum Einsatz da war. Sie haben sich alle drei riesig gefreut und waren wirklich überrascht.

 

Der Flug

 

Er war wirklich extrem entspannt und da wir schon häufiger geflogen sind, auch schon mit allen dreien, können wir auch vergleichen. Natürlich waren der Start und die Landung wieder aufregend, da braucht es keine Wundertüte. Aber in der restlichen Flugzeit haben sie sich immer wieder und ausgiebig mit ihren Überraschungen beschäftigt und waren ganz happy! Und wir dann natürlich auch, klar!

 

Hier noch ein paar Bilder vom Flug.

 

Flugzeug wundertet öffnen Beschäftigung Kinder

essbare kette fädeln die Beschäftigung Kinder Flugzeug

essbare kette fertig DIY Beschäftigung Kinder Flugzeug

Bücher im Flugzeug Beschäftigung Kinder

Beschäftigung Kinder Antistressröhrchen im Flugzeug

 

Und nun erzählt Ihr mal von Euren Erfahrungen auf Reisen? Wie läuft es bei Euch und wäre die Wundertüte etwas für Eure nächste Reise?

 

Extrem sonnige und entspannte Grüße von der schönen Insel Kos, doch von zu Hause, das HotelWlan hat mich im Stich gelassen…

Eure Alexandr(i)a

 

 

 

Andere Artikel der selben Kategorie:

4 Kommentar

  • Antworten Olivia 12. September 2017 at 20:57

    Ganz tolle Idee!

    • Antworten Alexandra 14. September 2017 at 9:26

      Vielen Dank Olivia 🙂

  • Antworten Jasmin 12. Januar 2018 at 21:15

    Super Idee!
    Werde ich mir für unseren ersten gemeinsamen Flug merken

    • Antworten Alexandra 15. Januar 2018 at 12:21

      Hallo Jasmin,
      das freut mich 🙂
      Liebe Grüße, Alexandra

    Schreibe einen Kommentar